Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Letzte Fuhre

In Girlan | Eppan wird ein besonderes Ritual zelebriert um den erfolgreichen Abschluss der Weinernte zu feiern: wie zu Großvaters Zeiten wird die letzte Fuhre Trauben in einem Bottich von einem alten festlich geschmückten Fuhrwerk zum Kirchplatz im Dorfzentrum gebracht. Den Wagen ziert ein Erntekranz, auf welchem alljährlich ein Weinspruch zu lesen ist.

Am Girlaner Kirchplatz angelangt werden die Trauben in einer historischen Weinpresse gepresst und der frische Traubenmost wird den Besuchern zur Verkostung angeboten. All dies passiert unter dem strengen und wachsamen Auge des Saltners, dem historischen Weingartenhüter dessen Aufgabe einst darin bestand, Vögel und Diebe im Weingut zu vertreiben und abzuschrecken.

Neben der Verkostung des Traubenmostes kommt aber auch der Girlaner Wein nicht zu kurz: die Kellereien und Weinanbaubetriebe des Dorfes bieten ihre edlen Tropfen zur Verkostung an. Passend zur Saison und zur Törggelezeit werden Gerstsuppe, Hauswurst mit Kraut, "Vinschgerle" (ein Südtiroler Brot) mit Speck, hausgemachte Krapfen sowie duftende und frisch gebratene Kastanien und "Sußer" gereicht.

Ab 11.00 Uhr Fest am Platz | 14.00 Uhr Letzte Fuhre | 15.00 Uhr Törggelefest im Glögglhof